Aus Kia Ora wird Kia Orana

Nun liege ich bereits seit 5 Tagen in meiner Hängematte und lass mir die Sonne auf den Pelz scheinen. Natürlich mit Folgen denn meine Allergie versteht da keinen Spaß. Egal. Der Regen hält sich meistens brav daran und kommt nur Nachts damit am Tag die Kulisse in vollem Glanz erstrahlen kann. Und schon habe ich zwei neue Lieblingsplätze. 1: Hängematte (wenn möglich mit etwas Schatten und ab 16 Uhr da beginnt nämlich die Happy Hour auch gerne mit Cocktail )
 
  

Lieblingsplatz 2: meine ganz persönliche, private Outdoor-Dusche. Es ist einfach ein Traum unter freiem Himmel und den Sternen spät abends zu duschen✨⭐️✨. 

Was ich bisher sehr an den Cooks zu schätzen gelernt habe. Ganz nettes unaufdringliches Völkchen. Da will keiner am Strand oder in der Stadt einem was aufschwatzen wie in so manch anderem ‚Bananenstaat‘. Das ist wirklich große Klasse denn reich sind die Menschen hier bestimmt auch nicht (übrigens auch eine Maori Kultur). Kia Ora heißt es ja in Neuseeland und bedeutet soviel wie Mögest du gesund sein. Die Begrüßung hier Kia Orana bedeutet Gesundheit und alles Gute. Also im Grunde ähnlich wie in Neuseeland auch.  Man lebt hier in Raro-Time, was schlicht heißt…alles braucht ein klein wenig länger und die Leute lassen sich auch kein Stück aus der Ruhe bringen. Sharman, eine liebe Neuseeländerin mit der ich vermutlich Nächte hätte durchratschen können wäre sie nicht Montag schon abgereist, hat mir erzählt dass jede Insel so ihren eigenen Rhythmus hat und schon etwas in einer anderen Welt lebt. Auf den Fidjis wird aus Raro-Time eben Fidji-Time 😄. Sharman war hier für eine Hochzeit am Wochenende und vielleicht irgendwas in den 50ern? Wir haben uns jedenfalls sofort super verstanden und tolle Gespräche geführt. Mein britisches, jetzt in Neuseeland lebendes Rentnerpärchen hat mich heute leider auch verlassen. Hm…ich habe nicht mal gefragt wie sie heißen. Jedenfalls haben wir täglich einen netten Ratsch im Pool gehalten. 

Was ich hier leider überhaupt nicht mag….die verbrennen hier an jeder Ecke irgendwas. Manchmal stinkt es fürchterlich und ich möchte nicht wissen WAS die alles verbrennen. Wenn man hier abends mit dem Auto die 36km Straße abfährt qualmt es an jeder Ecke. Wirklich eklig und irgendwie hm…unnötig. Sowas gibt es bei uns zum Glück längst nicht mehr. Wir verpesten unsere Luft lieber anders 😄. Aber es ist hier wirklich recht ordentlich und sauber aber das passt einfach überhaupt nicht ins Bild. 

So ihr Lieben. Zeit für Feierabend. Morgen geb ich mein Auto erst mal wieder ab. Mal sehen ob ich es für den Rest der Woche hier am Fleck aushalte oder ob ich den Arsch doch nicht so recht still halten kann 😄. 

Liebste Grüße von der Insel 

Eure Tanja 

PS: also es gibt jetzt nicht so wahnsinnig viele neue Bilder…die schauen einfach irgendwie immer gleich aus 😂😂 

    
    
   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s